Schuldnerberatung: Ohne Insolvenz schuldenfrei werden

Kurz und knapp: Das Wichtigste zur Schuldnerberatung ohne Privatinsolvenz

  1. Eine Privatinsolvenz ist nicht der einzige Weg, schuldenfrei zu werden.
  2. Mit Hilfe eines außergerichtlichen Schuldenvergleichs mit den Gläubigern kann die Schuldnerberatung ohne Insolvenz ablaufen.
  3. Auch ein gerichtlicher Vergleich sowie das Insolvenzplanverfahren können Schuldnern dabei helfen, schuldenfrei zu werden.

Insolvenz ist nicht das übergeordnete Ziel einer Schuldnerberatung

Ziel der Schuldnerberatung: Auch ohne Insolvenz kann der Schuldenabbau glücken.
Ziel der Schuldnerberatung: Auch ohne Insolvenz kann der Schuldenabbau glücken.
Immer mehr Menschen in Deutschland sind überschuldet – ihr Vermögen deckt also nicht mehr ihre Verbindlichkeiten. Laut Schuldneratlas 2017 waren am 1. Oktober 2017 6,9 Millionen Bürger im Alter von über 18 Jahren von Überschuldung betroffen. Damit ist der Prozentsatz zum vierten Mal in Folge gestiegen.

Spätestens dann, wenn eine Überschuldung vorliegt, sollten Betroffene professionelle Hilfe von einer Schuldnerberatungsstelle in Anspruch nehmen. Viele Schuldner haben jedoch Angst vor diesem Schritt. Sie befürchten, dass eine Schuldnerberatung stets mit einer Privatinsolvenz einhergeht.

Diese Angst ist jedoch in vielen Fällen unbegründet. Eine Schuldnerberatung ohne private Insolvenz ist in der Regel für alle Beteiligten die erste Wahl. Es gibt nämlich einige Maßnahmen, die Schuldner ergreifen können, um auf einem anderen Wege schuldenfrei zu werden.

Eine Schuldnerberatung ohne Insolvenz ist aus vielen Gründen meist zu präferieren. Zunächst dauert die Insolvenz in der Regel etwas mehr als sechs Jahre. In dieser Zeit muss der Schuldner strenge Regeln befolgen. Des Weiteren wird ein Teil seines Vermögens und Einkommens gepfändet. Zudem bringt die Privatinsolvenz auch Kosten mit sich, die nicht zu unterschätzen sind.

Schuldenabbau durch einen außergerichtlichen Vergleich

Die Schuldnerberatung ohne Insolvenz ablaufen zu lassen, ist – insofern möglich – das übergeordnete Ziel. Eine Option, um auf anderem Wege schuldenfrei zu werden, ist der außergerichtliche Vergleich. Der Berater, Anwalt oder der Schuldner selbst kontaktiert dabei die Gläubiger und stellt einen Schuldenbereinigungsplan auf.

Den Gläubigern wird dabei in der Regel angeboten, dass der Schuldner einen Teil seiner Schulden oder den kompletten Betrag entweder in Raten oder mit einer Einmalzahlung begleicht. Stimmen alle Gläubiger zu, kann die Schuldnerberatung ohne Insolvenz enden.

Gerichtlicher Schuldenvergleich und Insolvenzplanverfahren

Stimmen die Gläubiger dem Vergleich zu, kann die Schuldnerberatung ohne Insolvenz enden.
Stimmen die Gläubiger dem Vergleich zu, kann die Schuldnerberatung ohne Insolvenz enden.
Es gibt noch weitere Wege, damit die Schuldnerberatung ohne Insolvenz ablaufen zu lassen. Dazu gehören der gerichtliche Schuldenvergleich und das Insolvenzplanverfahren. Interessanterweise muss hierzu tatsächlich zunächst die Privatinsolvenz beim zuständigen Insolvenzgericht angemeldet werden – bei erfolgreichem Verlauf müssen Schuldner diese jedoch nicht durchlaufen.

Nachdem die Insolvenz angemeldet wurde, unternimmt das Gericht zunächst einen eigenen Schuldenbereinigungsversuch. Häufig zeigen sich Gläubiger kooperativer, wenn das Gericht entsprechende Angebote zum Schuldenabbau macht. Stimmen die Gläubiger zu, kann die private Insolvenz umgangen werden.

Danach gibt es jedoch noch eine weitere Möglichkeit, damit die Schuldnerberatung ohne Insolvenz endet. Der Schuldner kann dem Gericht und seinen Gläubigern einen sogenannten Insolvenzplan vorlegen. In diesem wird beschrieben, wie der Schuldner gedenkt, seine offenen Schulden zu bezahlen.

Er sollte den Gläubigern dabei mehr Geld bieten, als sie bei der regulären Privatinsolvenz erhalten würden. Des Weiteren sind die anfallenden Kosten für das Verfahren zu begleichen. Das Geld für die Zahlung muss von einer anderen Person – etwa einem Verwandten oder einem Freund – zur Verfügung gestellt werden. So kann der Betroffene relativ schnell schuldenfrei werden, ohne die komplette Privatinsolvenz inklusive Wohlverhaltensphase durchlaufen zu müssen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Ersten Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.