Wie können private Schulden ohne Vertrag eingefordert werden?

Von schuldnerberatung.com, letzte Aktualisierung am: 23. November 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Kurz & knapp: Das Wichtigste zum Thema „private Schulden“

  1. Private Schulden stellen auch ohne Vertrag finanzielle Verbindlichkeiten dar, die eingefordert werden können. Die wichtigsten Regelungen diesbezüglich finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).
  2. Wenn freundliches Bitten nicht hilft, sollten Betroffene ihr Geld zunächst schriftlich einfordern (Mahnung). Im schlimmsten Fall können die Privatschulden nur noch über eine Klage zurückgefordert werden.
  3. Auch bei Privatschulden tritt eine Verjährung ein. Die Frist dafür beträgt drei Jahre, kann jedoch durch z. B. ein eingeleitetes Insolvenzverfahren gehemmt werden.

Privatschulden ohne Vertrag einfordern: Erste Schritte

Wenn Freunde oder Verwandte um Geld bitten, möchten die meisten ihre Hilfe nicht verwehren. Allerdings besteht trotz aller Freundschaft immer ein Risiko, private Schulden nicht einfordern zu können.

Privatschulden: In Deutschland vor allem durch das BGB geregelt.
Privatschulden: In Deutschland vor allem durch das BGB geregelt.

Schulden, die bei einem Unternehmen anfallen (z. B. unbezahlte Rechnungen oder Beiträge), können normalerweise durch einen entsprechenden Vertrag (z. B. Kaufvertrag) nachgewiesen werden. Auch sind in der Regel die Rechtsfolgen bei Nichteinhaltung der Verbindlichkeit vertraglich festgehalten. Was private Schulden so problematisch macht, ist, dass die Angelegenheit meist bar und ohne Vertrag abgewickelt wird.

Zwar gelten private Schulden in Deutschland auch ohne Vertrag als finanzielle Verbindlichkeit, jedoch gestaltet es sich im Zweifelsfall schwierig, den genauen Betrag oder die vereinbarten Bedingungen nachzuweisen. Im Streitfall kann es deshalb helfen, Zeugen zu benennen oder relevante Belege (z. B. Kontoauszüge) zur Hand zu haben.

Der Freundschaft zuliebe können Sie natürlich mündlich an die Schulden erinnern. Sicherer wäre es allerdings, private Schulden schriftlich und unter Angabe einer Frist zurückzufordern. Dieser Schritt ist wichtig, damit sich der Schuldner später nicht etwa auf die Verjährung berufen kann.

Die private Verschuldung in Deutschland nimmt laut Schuldner-Atlas zu. Die Hauptursachen für Überschuldung sind vor allem unvorhersehbare Umstände wie Arbeitslosigkeit, Krankheit und Trennung.

Private Schulden eintreiben mit einem Anwalt

Verjährung von Schulden, die privat gemacht wurden: Gibt es das?
Verjährung von Schulden, die privat gemacht wurden: Gibt es das?

Grundsätzlich ist es ratsam, bereits beim ersten Mahnschreiben einen Anwalt zu konsultieren, damit das Prozedere von Anfang an rechtlich in Ordnung ist. Hat jedoch alles Bitten und Mahnen nichts gebracht, lassen sich private Schulden auch einklagen.

Ein Anwalt klärt zunächst, ob und wie die Privatverschuldung im Streitfall belegt werden kann. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, den Schuldner zur Unterzeichnung eines notariellen Schuldanerkenntnisses zu bewegen. Darin können Sie dann unter anderem eine Ratenzahlung vereinbaren.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Der letzte Weg, private Schulden zurückzufordern, ist die Klageerhebung. Weil diese mit erheblichen Kosten verbunden ist, sollte ein Anwalt vorab die Erfolgsaussichten abwägen. Das zuständige Gericht ist vom Streitwert abhängig. Bei Beträgen bis 5.000 Euro sollten Sie beim Amtsgericht Klage erheben. Bei Beträgen über 5.000 Euro ist das Landgericht zuständig.

Verjährungsfrist: Wann verjähren Schulden bei Privatpersonen?

Die Verjährung von Privatschulden tritt nach § 199 BGB nach drei Jahren ein. Dabei beginnt die Frist erst mit Schluss des Jahres, in dem der Anspruch (hier: private Schulden) entstanden ist oder in dem der Gläubiger Kenntnis über den Anspruch erlangte.

Beispiel: Sie machen im Februar private Schulden bei einem Bekannten. Die Verjährungsfrist beginnt aber erst mit dem Ende des Jahres (also dem 31. Dezember).

Nach der Verjährung können Sie private Schulden kaum mehr einklagen.
Nach der Verjährung können Sie private Schulden kaum mehr einklagen.

Nun ist es nicht nur eine moralische Frage, ob Sie private Schulden einfach verjähren lassen sollten. Zu beachten ist, dass die Frist auch gehemmt werden kann und sich folglich verlängert. Das ist nach §§ 203-209 BGB zum Beispiel dann der Fall, wenn …

  • noch über die Verbindlichkeiten verhandelt wird,
  • der Gläubiger (hier: der Bekannte, bei dem Sie private Schulden aufnehmen) Klage erhebt oder einen Mahnbescheid schickt,
  • ein Verfahren zur Schlichtung der Angelegenheit begonnen hat,
  • ein selbstständiges Beweisverfahren beantragt wurde oder
  • ein Insolvenzverfahren eingeleitet wurde. (Liste nicht abschließend.)

In manchen Fällen beträgt die Verjährungsfrist nicht drei, sondern 30 Jahre:

  • Ansprüche aus einem Insolvenzverfahren
  • Schadenersatzansprüche (bei Verletzung von Körper, Leben, Gesundheit oder Freiheit)
  • Titulierte Ansprüche (Urteil oder Vollstreckungsbescheid)
  • Erb- oder familienrechtliche Ansprüche
Bei den genannten Forderungen handelt es sich jedoch selten um private Schulden. Wann die Verjährung eintritt, sollte im Einzelfall ein Anwalt beurteilen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,08 von 5)
Wie können private Schulden ohne Vertrag eingefordert werden?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

20 Comments

  1. Christina S. said:

    Ich habe vor der Ehe die Schulden meines Mannes bezahlt. Wir haben eine schriftliche Vereinbarung gemacht, im Scheidungsfalls sind die Schulden von ihm zurück zu zahlen. Gilt dann die Verjährungsfrist auch, oder zählt dann das von beiden unterschriebene Schreiben als Schuldschein?

    24. März 2019
    Reply
    • schuldnerberatung.com said:

      Hallo Christina,

      wir dürfen an dieser Stelle keine kostenlose Rechtsberatung anbieten. Ein Anwalt kann die Unterlagen prüfen und Sie zum weiteren Vorgehen beraten.

      Ihr Team von schuldnerberatung.com

      1. April 2019
      Reply
  2. Simon K. said:

    Ich habe einer Bekannten im September 2017 2.800 € geliehen (für eine Mietkaution). Dazu habe ich einen privaten Darlehensvertrag (Laufzeit 1,5 Monate) aufgesetzt. Dieser ist auch unterzeichnet und es gibt eine Zeugin. Was wären hier jetzt die rechtlich richtigen Schritte um an mein Geld zu kommen? Jegliche Versuche es zu bekommen sind gescheitert.

    18. Mai 2019
    Reply
    • schuldnerberatung.com said:

      Hallo Simon,

      ein Anwalt kann Sie dazu beraten, welche Vorgehensweise empfehlenswert ist.

      Ihr Team von schuldnerberatung.com

      29. Mai 2019
      Reply
  3. Dafina D. said:

    Ein Bekannter von mir hat Schulden in Höhe von 2500€, welche er mir nach 1,5 Jahren immer noch nicht zurückgezahlt hat. Ich habe leider keine schriftliche Vereinbarung, aber mehrere (Whatsapp-)Chats von uns beiden, wo dass deutlich hervorkommt. Wäre es möglich, mein Geld wieder einzuholen? Zudem benötige ich das Geld, da ich momentan studiere und davon abhängig bin.

    10. Juni 2019
    Reply
    • schuldnerberatung.com said:

      Hallo Dafina,

      liegt kein Vertrag vor, ist es häufig schwierig, tätig zu werden. Inwiefern Chats als Belege dienen können, kann ein Anwalt prüfen. Dieser kann Sie auch zum weiteren Vorgehen beraten.

      Ihr Team von schuldnerberatung.com

      14. Juni 2019
      Reply
      • Dafina D. said:

        Wenn sich herausstellt, dass ich im Recht liege, müsste ich trotzdem meine Anwaltskosten übernehmen? Oder müsste die verschuldete Person dafür aufkommen?

        15. Juni 2019
        Reply
        • schuldnerberatung.com said:

          Hallo Dafina,

          in der Regel trägt der Unterliegende die Kosten des Prozesses.

          Ihr Team von schuldnerberatung.com

          19. Juni 2019
          Reply
          • A. said:

            Ich habe mein ex Freund innerhalb 1 Jahr um die 3.700€ als hilfe überwießen wo wir noch zussamen waren. Er hatte mir versprochen es zurück zu Zahlen. Jetzt sind wir getrennt und er möchte es mir nicht zurückzahlen und bedrohnt mich. Ich habe keinen Vertag, aber alle Kontoauszüge per Onlinebanking

            29. Dezember 2019
  4. Sebastian A. said:

    Mein Bruder und ich leben in einer gemeinsam Geerbten Immobilie, in unterschiedlichen Wohnungen. Wir haben ein Hauswirtschaftskonto, welches ich verwalte, von dem alle Kosten für Strom, Gas, Wasser, Abfall, Grundsteuer etc. abgehen. Seitens meines Bruders gehen keine Zahlungen ein, obschon die Vereinbarung lautet alle Kosten zu teilen. Kann ich seinen Anteil auf Monatsbasis einfordern, auch wenn er mal zwischenzeitlich für einen Monat zahlt? Zudem haben sich aus manchen Jahresrechnungen, nach Abschlag, nachforderungen ergeben, die ebenfalls ich in voller Höhe bezahlt habe. So hat sich jetzt, nach nur 3 Monaten eine Schuld von rund 1.500€ angesammelt, die ich wieder haben möchte. Und ich sorge mich um die monetären Verhältnisse für die Zukunft.

    20. Juni 2019
    Reply
    • schuldnerberatung.com said:

      Hallo Sebastian,

      es empfiehlt sich eine genaue vertragliche Regelung. Nähere Informationen zum Vorgehen erhalten Sie bei einem Anwalt.

      Ihr Team von schuldnerberatung.com

      28. Juni 2019
      Reply
  5. Manuela said:

    Was ist wenn man vom Gläubiger regelrecht aufgesucht und telefonisch terrorisiert wird.

    Ich bezahle am Dienstag die erste Rate für eine Küche. Eigentlich wollte ich schon früher bezahlen.
    Leider wurde durch behördliches Versagen mein Krankengeld erst gestern überwiesen, und am Dienstag kommt es spätestens bei mir an. Ist für mich auch nicht einfach, denn ich hab selbst zum Leben kaum Geld, muss auch bis Dienstag warten.
    Der Gläubiger drohte mir mit Anwalt . Und noch dazu bin ich Autistin. Er schränkt mich extrem ein und ich habe Angst das er Nachbarn oder gar meinen Vermieter auf mich hetzt. Ich empfohl ihm sich zu berruhigen und eben das ich auch auf das Geld angewiesen bin und trotzdem warten muss bis es da ist.

    Der Typ ist echt sauer und ich hab Angst. Noch dazu habe ich selbst kaum Geld um davon bis Dienstag zu leben. Einfach nur schrecklich.

    Bitte um schnelle Antwort. Danke

    19. Juli 2019
    Reply
    • Schuldnerberatung.com said:

      Hallo Manuela,
      bitten wenden Sie sich ggf. an einen Rechtsanwalt oder eine Schuldnerberatung. Diese können mit Ihrem Gläubiger ggf. auch verhandeln.

      Ihr Team von schuldnerberatung.com

      26. Juli 2019
      Reply
  6. Kristina said:

    Mein Partner hat meine Schulden in Höhe von 1339,21 in unserer Beziehung übernommen. Hat das Geld aber nicht auf mein Konto überwiesen sonder sofort an die Genossenschaft. Wir haben keine schriftlichen Vertrag ausgemacht aber einen mündlichen wo ich die Summe der Rückzahlung vorgeschlagen habe (110 Euro monatlich).
    Ich habe ja auch bis jetzt bezahlt nur durch den Umzug habe ich ihn gesagt ich müsste einen Monat auslassen ,womit er einverstanden war. Und ab Ende August kann ich weiter bezahlen. Nun schrieb er mir “es ist zu deinen Gunsten wenn du mir das Geld bis Zum 31.10 bezahlst”.
    Was kann ich machen oder was kann er da machen ?
    Ich verweigere ja nicht die Zahlung nur ich kann das nicht bis 31.10 komplett den Betrag überweisen und das weiss er auch.

    Danke im voraus.

    17. August 2019
    Reply
  7. Melanie B. said:

    Mein ExMann und ich teilen uns für gewöhnlich die Kosten für unseren gemeinsamen Sohn. Ich habe ihn gebeten, die Hälfte des Trainings (ca 400 Euro) für ihn zu begleichen. Ich Habe den gesamten Betrag -also,das doppelte- bereits gezahlt. Er weigert sich. Wie kann ich an mein Geld kommen? Auch wenn es wenig erscheint, für mich ist es viel. Und eine prinzipiell Angelegenheit noch dazu.
    Mit freundlichen Grüßen M.B.

    24. September 2019
    Reply
  8. waltraud said:

    Guten Tag!

    Ein Arbeitskollege schuldet mir seit Okt.2018 5000
    Schriftlich wurde vereinbart das er die volle Summe bis März,bzw.apri d.j. Zurückzahlt.
    Jegliche Versuche und Gespräche verlaufen im Sand da er mich Monat für Monat versetzt, und schlussendlich meinte er kann nicht zurückzahlen.
    Was kann/ soll ich machen?
    Ich danke im Voraus für Ihre Antwort.
    M.f.g. waltraud

    7. Oktober 2019
    Reply
  9. Leon said:

    Ich habe mir nur ein paar kleine Schulden von einem Kollegen ausgeliehen (30€) und diese möchte er mir nicht auszahlen, in wiefern kann ich da vor gehen, er ist 16.

    11. Oktober 2019
    Reply
  10. X said:

    Guten tag ich hab da eine frage

    Ich hab vor über 3 jahren ca. 300€ an meine mutter ausgeliehen und sie bis jetzt noch nicht zurück bekommen. Ich hab sie schon öfters daran errinnert doch sie kommt immer wieder mit der selben antwort *ich zahl ja schon mach kein stress*. Hab ich noch anrecht auf das geld oder ist es schon “verjährt” sprich es hat sich schon in luft aufgelöst.

    26. November 2019
    Reply
  11. A. said:

    Ich habe mein ex Freund innerhalb 1 Jahr um die 3.700€ als hilfe überwießen wo wir noch zussamen waren. Er hatte mir versprochen es zurück zu Zahlen. Jetzt sind wir getrennt und er möchte es mir nicht zurückzahlen und bedrohnt mich. Ich habe keinen Vertag, aber alle Kontoauszüge per Onlinebanking

    29. Dezember 2019
    Reply
  12. Pedi said:

    Hallo ich habe mir von einem Freund 850,-€ausgeliehen. Ich habe bis jetzt 300,-zurück gezahlt mit 50,-€Jetzt ist meine finanzielle Situation nicht stabil .ER droht mir mit Anwalt. Ich bin natürlich gewählt zuzahlen .wir haben kein Vertrag abgeschlossen. Kommt er damit durch? MFG

    23. März 2020
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.