Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung?

Von schuldnerberatung.com, letzte Aktualisierung am: 22. November 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Kurz und Knapp: Das Wichtigste zur Dauer der Zwangsvollstreckung

  1. Der jeweilige Einzelfall sowie verschiedene Faktoren bedingen bei der Zwangsvollstreckung die Dauer. Diese kann zwischen einigen Wochen und mehreren Monaten liegen.
  2. Das der Zwangsvollstreckung in der Regel vorausgehende gerichtliche Mahnverfahren nimmt zusätzlich einige Wochen in Anspruch.
  3. Wenn Finanzamt oder Jugendamt Unterhaltsschulden einklagen, dann ist die Zwangsvollstreckung zumeist von kürzerer Dauer, weil kein Vollstreckungstitel beantragt werden muss.

Wie lange dauert es, eine Zwangsvollstreckung einzuleiten?

Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung? Der Zeitraum ist stets einzelfallabhängig.
Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung? Der Zeitraum ist stets einzelfallabhängig.

Mittels Zwangsvollstreckung können Gläubiger staatliche Hilfe in Anspruch nehmen, um berechtigte Forderungen bei Schuldnern durch Zwang durchzusetzen. Vorausgesetzt, die betreffenden Schuldner kommen Ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber den Gläubigern dauerhaft nicht nach. Es ist jedoch von gewisser Dauer, bis die Zwangsvollstreckung eingeleitet werden kann, denn im Vorfeld muss es zunächst zu einem gerichtlichen Mahnverfahren kommen, wofür einige Wochen anberaumt werden.

Sobald der gerichtliche Mahnbescheid auf postalischem Weg den Schuldner erreicht, muss dieser binnen eines zweiwöchigen Zeitraumes entweder die offenen Zahlungen begleichen oder Einspruch gegen den Bescheid einlegen. Verweigert der Schuldner hingegen jegliche Reaktion auf das Schreiben, kann der oder die Gläubiger vor Gericht einen Vollstreckungstitel erwirken, welcher für die Durchsetzung des Zwangsvollstreckungsrechts unerlässlich ist. Sobald der Titel vorliegt, kann das Vollstreckungsverfahren in die Wege geleitet werden. Aber wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung konkret und welche Faktoren sind hierbei entscheidend?

Zwangsvollstreckung mittels Vollstreckungstitel: Dauer variiert je nach Einzelfall

Die Umstände des jeweiligen Einzelfalls sind der Grund dafür, dass pauschal nicht prognostiziert werden kann, wie lange ein Zwangsvollstreckungsverfahren insgesamt dauert. Die Zeitspanne reicht von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten und hängt unter anderem von den nachfolgend aufgelisteten Faktoren ab:

  • Wie hoch sind die zu vollstreckenden Forderungen?
  • In welchem Umfang verfügt der Schuldner über eigenes Vermögen?
  • In welcher Form soll es zur Anwendung der Zwangsvollstreckung kommen?
  • Kommt es zur Beauftragung eines Gerichtsvollziehers, welcher mit der Durchführung des Vollstreckungsverfahrens betraut wird?
  • Liegt eine Einzelzwangsvollstreckung vor oder handelt es sich um eine Gesamtzwangsvollstreckung?
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →
Die maximale Dauer bis die Zwangsvollstreckung eingeleitet wird, kann theoretisch bis zu 30 Jahre umfassen.
Die maximale Dauer bis die Zwangsvollstreckung eingeleitet wird, kann theoretisch bis zu 30 Jahre umfassen.

Aber wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung höchstens bzw. wie viel Zeit darf maximal vergehen, bis mittels Vollstreckungstitel zwangsvollstreckt wird? Grundsätzlich gilt für sämtliche Schuldtitel innerhalb Deutschlands eine Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Erkennt der Schuldner jedoch an, die offenen Forderungen seiner Gläubiger zu befriedigen – zum Beispiel durch Abschlags- oder Zinszahlung – so beginnt die Verjährungsfrist erneut. Gleiches gilt, wenn Vollstreckungshandlungen von einem Gericht oder einer Behörde vorgenommen bzw. beantragt werden.

Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung bei Unterhalt?

Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung, wenn es um ausbleibende Unterhaltsleistungen geht, auf die Sie gegenüber Ihrem (Ex-) Partner Anspruch haben? Verweigert einer der beiden unterhaltspflichtigen Partner die Unterhaltszahlung, kann der jeweils andere diese vor Gericht einklagen.

Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Unterhaltsanspruch zunächst schriftlich beim unterhaltspflichtigen Partner geltend gemacht wird. Erst ab dem Datum der ersten Geltendmachung besteht Anspruch auf Unterhaltszahlungen. Sofern die Klage vor Gericht erfolgreich ist, lässt sich auf diesem Wege ein vollstreckbarer Unterhaltstitel erwirken.

Zwangsvollstreckung: Die Dauer kann bei Unterhaltsschulden  verkürzt werden.
Zwangsvollstreckung: Die Dauer kann bei Unterhaltsschulden verkürzt werden.

Aber wie kann ein Unterhaltstitel überhaupt konkret vollstreckt werden? Eine Möglichkeit ist hierbei die Lohnpfändung. Der hierfür erforderliche Pfändungs- und Überweisungsbeschluss kann beim zuständigen Vollstreckungsgericht beantragt werden. Für den Antrag existiert ein spezieller Vordruck, dem folgende Unterlagen beizulegen sind:

  • vollstreckbare Ausfertigung des Unterhaltstitels (z. B. Urteil)
  • Zustellungsnachweis (Beleg dafür, dass der Vollstreckungstitel dem unterhaltspflichtigen Partner zugestellt wurde
Wichtig: Klagen das Finanzamt oder Jugendamt wegen Unterhaltsschulden direkt, dann erübrigt sich in der Regel ein Gerichtsurteil, da Behörden und Ämter keinen Vollstreckungstitel beantragen müssen, um eine Zwangsvollstreckung umsetzen zu können.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Wie lange dauert eine Zwangsvollstreckung?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

2 Comments

  1. Axel said:

    Habe gerade eine Vollstreckungssache vom 15 11 2011 bekommen .
    Und würde gern wissen ob das in einem zurückliegenden Fall überhaupt rechtens ist.Es handelt sich um 160 Euro und nun soll ich 386 zahlen .(mal abgesehen davon das ich zahlen kann
    weiß ich schon gar nicht mehr worum es geht )
    Ich bin mir sicher das ich ich nie eine Mahnung oder der gleichen bekommen habe ,da ich mit so was noch nie etwas zu tun hatte.
    Was kann ich machen ?Und ist das noch gültig?

    10. Oktober 2019
    Reply
  2. Gabriele said:

    Wie lange dauert es bis das pfändungs und Überweisung Beschluss in Kraft tritt habe es Freitag erhalten wie viel Zeit hab ich biS es in Kraft tritt

    27. Oktober 2019
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.