Wie ist es um die Zahlungsmoral in Deutschland bestellt?

Von schuldnerberatung.com, letzte Aktualisierung am: 20. November 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Kurz und knapp: Das Wichtigste zur Zahlungsmoral

  1. Die Zahlungsmoral ist das Zahlungsverhalten von Unternehmen und Personen. Kommt jemand seinen Zahlungsverpflichtungen nach und zahlt Rechnungen pünktlich, so ist seine Zahlungsmoral gut.
  2. Laut einer Umfrage des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmer (BDIU) ist ein unkontrolliertes Konsumverhalten oft Grund für die schlechte Zahlungsmoral von Kunden.
  3. Die Zahlungsmoral von Firmen hat sich laut Ergebnissen der Umfrage im Jahr 2018 verbessert.

Was ist die Zahlungsmoral? Eine Definition

Gute oder schlechte Zahlungsmoral? Wer nicht pünktlich zahlt, muss mit Mahnungen rechnen.
Gute oder schlechte Zahlungsmoral? Wer nicht pünktlich zahlt, muss mit Mahnungen rechnen.

Die Zahlungsmoral, auch Zahlungsverhalten genannt, gibt an, wie zuverlässig eine Person oder ein Unternehmen seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt. Fließt Geld vollständig und pünktlich an einen Gläubiger, so ist die Zahlungsmoral gut. Von einem schlechten Zahlungsverhalten hingegen wird gesprochen, wenn jemand Rechnungen nicht pünktlich oder sogar gar nicht bezahlt.

Nicht zu verwechseln damit ist im Übrigen die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit einer Person. Während die Zahlungsmoral das tatsächliche Zahlungsverhalten beschreibt, zeigt die Bonität auf, ob eine Person dazu in der Lage ist, zukünftige Zahlungen zu leisten.

Die Bonität wird unter anderem dann überprüft, wenn Sie einen Kredit aufnehmen möchten. Die Bank möchte sich im Vorhinein vergewissern, dass Sie dazu in der Lage sind, das geliehene Geld fristgerecht zurückzuzahlen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, wird die Bank unter anderem einen Überblick über Ihr monatliches Einkommen verlangen. Des Weiteren wird Sie in den meisten Fällen eine SCHUFA-Auskunft einholen. Die bekannte Wirtschaftsauskunftei speichert unter anderem Daten über Zahlungsausfälle oder Privatinsolvenzen.

Studie zum Zahlungsverhalten von privaten Kunden: Umfrage des BDIU

Wie es um die Zahlungsmoral von privaten Kunden und Unternehmen in Deutschland bestellt ist, ermittelt einmal im Jahr der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmer (BDIU). Im Herbst führt er eine Umfrage unter seinen Mitgliedern – Ende 2018 waren es 550 – dazu durch, ob Verbraucher und Firmen ihre Rechnungen pünktlich bezahlen.

Für 2018 kamen einige interessante Informationen zusammen: Während rund 27 Prozent der Befragten angaben, dass sich das Zahlungsverhalten von Verbrauchern in Deutschland verschlechtert habe, teilten nur 23 Prozent mit, dass eine Verbesserung zu bemerken sei. Die restlichen 50 Prozent sahen keine Veränderung.

Vor allem folgende Branchen haben mit einer schlechten Zahlungsmoral von Privatkunden zu kämpfen:

  • Online- bzw. Versandhandel
  • Energieversorger
  • Handwerker
  • Vermieter
  • Fitnessstudios
Weniger Gefahr sehen unter anderem die Versicherungsbranche, der Groß- und Außenhandel sowie der Tourismussektor: Hier bezahlen Kunden eine Rechnung in der Regel fristgerecht.
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Gründe für eine schlechte Zahlungsmoral von Verbrauchern

Die Zahlungsmoral privater Kunden ist vor allem beim Einkauf im Onlinehandel eher schlecht.
Die Zahlungsmoral privater Kunden ist vor allem beim Einkauf im Onlinehandel eher schlecht.

Doch wie kommt es dazu, dass in gewissen Branchen die Gläubiger eher lange oder sogar vergeblich auf ihr Geld warten müssen? Laut Kirsten Pedd, der Präsidentin des BDIU, sei paradoxerweise die gute finanzielle Situation vieler Menschen daran schuld. Aufgrund der guten Wirtschaftslage haben mehr Menschen einen Job und ein sicheres Einkommen.

Das verleite sie dazu, eine Rechnung nicht mehr pünktlich zu überweisen und stattdessen die Kosten, die mit Mahnungen & Co einhergehen, in Kauf zu nehmen. Rund 57 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass private Kunden häufig absichtlich zu spät Geld überwiesen oder gar nicht bezahlten.

In der Befragung gaben die Unternehmen an, dass die folgenden acht Hauptgründe Auslöser für eine schlechte Zahlungsmoral seien:

  • Unkontrolliertes Konsumverhalten
  • Überschuldung / Privatinsolvenz
  • Vorsätzliches Nichtbezahlen
  • Kurzfristiger finanzieller Engpass
  • Arbeitslosigkeit
  • Bestimmte Lebensereignisse (z. B. Tod des Partners)
  • Vergesslichkeit
  • Reklamation vonseiten des Kunden
Zusätzlich wurden die Teilnehmer dazu befragt, wie sie die Zahlungsmoral im Jahr 2019 einschätzen würden. Die Unternehmen blicken eher mit düsterem Blick in die Zukunft. 34 Prozent gehen davon aus, dass sich das Zahlungsverhalten verschlechtern wird, nur 6 Prozent glauben an eine Verbesserung. Als Hauptrisiko sehen die Skeptiker, dass gesetzliche Regulierungen die Durchsetzung von Forderungen erschweren. Des Weiteren befürchten sie einen Rückgang der Konjunktur.

Zahlungsmoral deutscher Unternehmen verbessert sich

Das Zahlungsverhalten von Unternehmen hat sich 2018 verbessert.
Das Zahlungsverhalten von Unternehmen hat sich 2018 verbessert.

Bei der Zahlungsmoral von Unternehmen sehen die Zahlen um einiges positiver aus. Hier geben nur rund 14 Prozent der Befragten an, dass sich das Zahlungsverhalten verschlechtert habe. 24 Prozent sehen eine Verbesserung, die restlichen 62 Prozent keine Veränderung. Auch hier werden verschiedene Gründe für Zahlungsausfälle genannt:

  • Zahlungsausfälle bei eigenen Kunden
  • Kurzfristiger Liquiditätsengpass
  • Ausnutzen eines Lieferantenkredits
  • Regelinsolvenz
  • Zu geringes Eigenkapital
  • Reklamation des Kunden
  • Schlechte Auftragslage
  • Vorsätzliches Nichtbezahlen
Bislang haben wir uns lediglich mit dem Zahlungsverhalten in Deutschland auseinandergesetzt. Wie ist es aber um die Zahlungsmoral in Europa bestellt? Laut der Studie „Europäische Zahlungsgewohnheiten 2018“, welche von dem Finanzdienstleistungsunternehmen EOS in Auftrag gegeben wurde, hat sich die Zahlungsmoral in ganz Europa im Vergleich zum Vorjahr um ein Prozent verbessert. 79 Prozent aller Zahlungen erfolgten termingerecht. 3 Prozent aller Forderungen wurden jedoch gar nicht beglichen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Wie ist es um die Zahlungsmoral in Deutschland bestellt?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Ersten Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.