Zwangsvollstreckung abwenden: Was können Schuldner tun?

Von schuldnerberatung.com, letzte Aktualisierung am: 22. November 2020

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Kurz und Knapp: Das Wichtigste zu „Zwangsvollstreckung abwenden“

  1. Wer trotz Überschuldung noch auf finanzielle Reserven zurückzugreifen kann, dem ist die Abwendung der Zwangsvollstreckung durch Zahlung möglich.
  2. Die Abwendung der Zwangsvollstreckung ist auch durch eine Sicherheitsleistung möglich, sofern der Gläubiger nicht selbst eine solche hinterlegt hat.
  3. Um mögliche Rechtsmittel oder einen Schutz vor Vollstreckung zu prüfen, ist es ratsam, dass Schuldner bei drohender Zwangsvollstreckung einen Rechtsbeistand aufsuchen.

Wie kann man eine Zwangsvollstreckung abwenden?

Gläubiger können unterschiedliche Wege gehen bzw. verschiedene Maßnahmen ergreifen, um offene Forderungen von Schuldnern einzutreiben. Besonders zielführend sind aus Sicht der Gläubiger folgende Vorgehensweisen:

  • Pfändung von Lohn oder Gehaltspfändung
  • Kontopfändung
  • Zwangsversteigerung in Immobilien (= Immobiliarvollstreckung), sofern der Schuldner im Besitz einer Eigentumswohnung, eines Hauses oder eines Grundstückes ist
  • Sachpfändung, sofern der Schuldner im Besitz veräußerbarer Gegenstände ist oder beispielsweise ein neuwertiges Fahrzeug zu seinem Eigentum gehört
Wer eine Zwangsvollstreckung abwenden möchte, der muss zwingend unverzüglich handeln, um seine Chance auf Erfolg zu wahren.
Wer eine Zwangsvollstreckung abwenden möchte, der muss zwingend unverzüglich handeln, um seine Chance auf Erfolg zu wahren.

Für Schuldner bedeutet die Forderungsbetreibung vor allem eines: Sie können in eine regelrechte Spirale der Überschuldung geraten, an deren Ende nicht selten die Ankündigung der Zwangsvollstreckung steht. Abwenden lässt sich diese nur, wenn Schuldner unverzüglich tätig werden.

Genau wie Gläubiger unterschiedliche Maßnahmen ergreifen können, um Forderungen einzutreiben, stehen Schuldnern diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um eine drohende Zwangsvollstreckung doch noch abzuwenden. Wie dies unter anderem gelingen kann, zeigt die folgende Liste:

  • Zahlung als Mittel zur Abwendung der zwangsweisen Vollstreckung
  • Abwenden der Zwangsvollstreckung durch Hinterlegung einer Sicherheitsleistung
  • Stellt die Vollstreckung einen Härtefall dar, kann unter Umständen Vollstreckungschutz erwirkt werden.

Sie sind von Überschuldung betroffen und Gläubiger drohen mit der Zwangsvollstreckung? Abwenden lässt sich diese ohne Unterstützung in den seltensten Fällen. Schuldnerberatungen oder Anwälte für Insolvenzrecht können Ihnen behilflich sein, um abzuwägen, wie sich in Ihrem Fall die Zwangsvollstreckung abwenden lässt.

Abwendung der Zwangsvollstreckung durch Zahlung

Wer trotz Schulden in der Lage ist, finanzielle Mittel aufzubringen, um die Zwangsvollstreckung abzuwenden, der kann mit seinen Gläubigern verhandeln.

Die Zwangsvollstreckung durch Zahlung abwenden? Eine Schuldnerberatung hilft bei dem Vorhaben.
Die Zwangsvollstreckung durch Zahlung abwenden? Eine Schuldnerberatung hilft bei dem Vorhaben.

So lässt sich bei gegenseitiger Bereitschaft häufig eine Lösung zur Schuldenregulierung finden. Bieten Sie zum Beispiel an, Ihre Schulden in festgelegten Raten kontinuierlich zu begleichen, kann Ihnen der Gläubiger diesbezüglich entgegenkommen.

Da Schuldnern jedoch häufig die eigene finanzielle Situation entglitten ist und eine Analyse im Alleingang schwer fällt, sollten diese sich zum Aufstellen eines Schuldenbereinigungsplans professionell unterstützen lassen.

Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

In Zusammenarbeit mit einem Schuldenberater können Sie erarbeiten, wann und wie der Schuldenabbau am besten stattfinden kann.

Zwangsvollstreckung abwenden durch Hinterlegung einer Sicherheitsleistung

Für die Durchsetzung einer Zwangsvollstreckung müssen Gläubiger zunächst einen Vollstreckungstitel erwirken. In der Bundesrepublik Deutschland wird damit eine amtliche Urkunde bezeichnet, aus welcher die Anordnung zur Zahlung bzw. zur Herausgabe vollstreckbarer Gegenstände hervorgeht. Die folgende Liste zeigt drei Beispiele für Vollstreckungstitel:

  • Vollstreckungsbescheid
  • Urteil über Unterhaltsverpflichtungen
  • Urteil zu Mietrechtsangelegenheiten

Je nach vorliegendem Titel können Schuldner die Zwangsvollstreckung abwenden, indem sie eine sogenannte Sicherheitsleistung hinterlegen. Bei Urteilen zu Mietrechtsstreitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern ist dies beispielsweise möglich. Rechtliche Grundlage ist im beschriebenen Fall § 711 ZPO. Dieser lautet wie folgt:

In den Fällen des § 708 Nr. 4 bis 11 hat das Gericht auszusprechen, dass der Schuldner die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung abwenden darf, wenn nicht der Gläubiger vor der Vollstreckung Sicherheit leistet. 

Aus dem Gesetzestext geht jedoch auch hervor, dass Schuldner nicht zwangsläufig befugt sind, die Zwangsvollstreckung abzuwenden. Hat ein Gläubiger seinerseits selbst eine Sicherheitsleistung hinterlegt, ist er berechtigt, Forderungen zwangsweise einzutreiben.

Wie lässt sich die Zwangsvollstreckung in eine Immobilie abwenden?

Lässt sich die Zwangsvollstreckung in ein Haus abwenden? Ja, aber nur wenn sich die finanzierende Bank auf Verhandlungen einlässt.
Lässt sich die Zwangsvollstreckung in ein Haus abwenden? Ja, aber nur wenn sich die finanzierende Bank auf Verhandlungen einlässt.

Sie besitzen Wohneigentum und möchten wissen, ob sich die Zwangsvollstreckung in ein Haus abwenden lässt?

Grundsätzlich hängen die Erfolgschancen in diesem speziellen Fall von den Verhandlungen mit der zuständigen Bank ab, bei der Sie ihre Baufinanzierung abgeschlossen haben.

Folgende Optionen kommen für Schuldner bei einer Immobiliarvollstreckung in Frage, wenn diese die Zwangsvollstreckung abwenden möchten:

  • Senkung des Umfangs monatlicher Ratenzahlungen oder temporäres Aussetzen derselbigen, sofern absehbar ist, dass der finanzielle Engpass nur von kurzer Dauer ist
  • Stundung der zu zahlenden Raten, wodurch kurzfristige finanzielle Notlagen überbrückt werden können

Die genannten Maßnahmen eignen sich jedoch nur dann, um eine Zwangsvollstreckung abwenden zu können, wenn die nötigen finanziellen Mittel verfügbar sind. Andernfalls kann den Gläubigern kein entsprechendes Angebot gemacht werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Zwangsvollstreckung abwenden: Was können Schuldner tun?
Loading...
Was ist für Sie der beste Weg aus den Schulden?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten!
Online Schuldenanalyse →

Ersten Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.